Renate Bauer

­
Profilbild von Renate Bauer

About Renate Bauer

This author has not yet filled in any details.
So far Renate Bauer has created 16 blog entries.

offener Treff für Flüchtlinge

cafeteria„Willkommen in Schildgen“ organisiert künftig an jedem 1. Samstag im Monat im Cafè Himmel un Ääd von 15-17:00 Uhr einen offenen Treff für Flüchtlinge (neue Mitbürger/Nachbarn) mit „Einheimischen“.

Der erste Termin ist am Samstag, den 4.3.2017 .

2. März 2017.|

Auch Karneval ist Integration – in Katterbach

Katterbach-Dreigestirn-1200-350x233@2xIn Katterbach haben das Deutsche Rote Kreuz und die Flüchtlingsinitiativen Paffrath, Schildgen und Refrath eine Karnevalsfeier für Flüchtlinge in der Unterkunft Katterbach veranstaltet. Das Dreigestirn machte seine Aufwartung – und wurde von rund 200 Flüchtlingen und Ehrenamtlern aus der ganzen Stadt gefeiert. Den ausführlichen Bericht finden Sie hier .

24. Februar 2017.|

Vernissage: „Nach der Flucht“

Bilderausstellung mit Bleistiftzeichnungen von Diala Aboud

Vernissage am Samstag, 26. November 15:00 Uhr, Ausstellung vom 21. November 2016 – 6. Januar 2017

Himmel-un-Ääd Begegnungscafé, Altenberger-Dom-Str. 125 (Schildgen)

Ankündigungsplakat

„Meine Zeichnungen sind in der Zeit nach meiner Flucht aus Syrien –  im Winter 2015 bis heute  – entstanden. In Syrien habe ich 2014, nach meinem Studienabschluss an der Fakultät für Literatur und Geisteswissenschaften, begonnen zu zeichnen. Die ersten künstlerischen Versuche waren Porträtzeichnungen, die Gesichter meiner (Nichten und Neffen, d.h. die Kinder meiner Cousine). Motivation und Inspiration entstanden durch das professionell künstlerische Arbeiten meiner Cousine. Hierdurch wurde ich ermutigt, zu zeichnen, mich hier auszuprobieren. Die Lage in Syrien war 2014 sehr schwer, nach meinem Studium gab es so gut wie  keine Arbeitsmöglichkeiten, die Lebensumstände wurden immer problematischer.

Hier   in Deutschland  habe ich  mit Bleistift gezeichnet, weil Bleistiftzeichnungen die beliebteste Kunst in der ganzen Welt sind. Diese Kunst braucht eine Inspiration des Künstlers, das heißt, Gefühle, die in ihm sind und zum Ausdruck kommen sollen. Meine Zeichnungen entstehen aus aktuellen Gefühlszuständen – immer spontan -. Den Betrachter meiner Werke möchte ich anregen, eigene Emotionen zu entwickeln.

Ohne die Kunst werde ich wie Holz, ohne Gefühle wie fallende Blätter im Herbst, sinnlos und ziellos. Künstlerische Aktivität verleiht mir Kraft und Lebenslust, aber es gibt auch Phasen, wo es mir schwer-fällt, mich zu konzentrieren. Aber dies Auf- und Ab-Bewegungen kennen wohl alles Künstler.

Die Ausstellung im Café Himmel & Ääd ist mein erster Schritt, meine Zeichnungen öffentlich zu machen. Ich freue mich auf die Begegnung und den Austausch mit den Besuchern des Cafés.“

Diala Aboud

24. November 2016.|

Pokal beim Himmelfahrtslauf

20 Bewohner von Haus Pohle haben gemeinsam mit Ehrenamtlern mit großer Freude am Schildgener Himmelfahrtslauf teilgenommen und dort einen Teampokal für 150 gelaufene Runden bekommen.

IMG_5988

12. Mai 2016.|

Unterkunft dringend gesucht

Ein Bewohner der Katterbacher Unterkunft sucht dringend eine neue Unterkunft, wahlweise eine Wohnung (Höchstpreis 300 Euro inklusive allem) oder auch ein Zimmer bei Privatleuten. Es handelt sich um einen jungen Mann, der aus Syrien eine Patronenkugel im Körper mitgebracht hat. Diese Kugel muss dringend entfernt werden, die hygienischen Zustände in den Leichtbauhallen lassen dies derzeit aber nicht zu, da das Infektionsrisiko nach der OP dort zu groß wäre. Sollte jemand eine Wohnung haben, die für eine Person zu groß ist, gibt es bis zu vier Personen, mit denen er in einer WG leben könnte. Wenn jemand helfen kann oder einen Rat hat, bitte Sandra Stephan unter 0157 – 8 638 97 50o oder kontakt@willkommen-in-schildgen.de kontaktieren.

27. April 2016.|