Bereits bei der städtischen Bürgerversammlung Anfang September im Bürgerzentrum war das Interesse der Schildgener und Katterbacher sehr groß, fast 500 Menschen kamen, um sich aus erster Hand informieren zu können. Und viele der Gäste wollen helfen. So kam schnell der Gedanke eines „Runden Tischs“ auf, um das Engagement besser koordinieren zu können. Der Einladung der beiden Schildgener Kirchengemeinden, der evangelischen Andreaskirche sowie der katholischen Herz Jesu Kirche, folgten fast alle Schildgener Verbände und Institutionen sowie viele Geschäfte, Firmen und interessierte Einzelpersonen.

Nach ersten Koordinierungstreffen folgte dann am 16. September 2015 eine zweite öffentliche Veranstaltung für alle interessierten Schildgener und Katterbacher im Bürgerzentrum. Nach einem kurzen Einstieg wurde in kleinen Arbeitsgruppen zu verschiedenen Bereichen gearbeitet und die Ergebnisse im Anschluss vorgestellt.

Am Ende des Abends bildeten sich Arbeitsgruppen für Patenschaften, Deutschunterricht für Erwachsene, Unterstützung von Schulkindern, Dolmetscherdienste, Sport und Freizeit, Begleitung bei Behördengängen und Arztbesuchen sowie Öffentlichkeitsarbeit und Internet.

Als Flüchtlingsinitiative Willkommen in Schildgen möchten wir gemeinsam den Menschen ein neues Zuhause in Schildgen und Katterbach bieten und sie in unserem schönen Ort willkommen heißen.